Schrift:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles

Aktion Weihnachtspäckchen 2019 der TAFEL RHEINBACH-MECKENHEIM

 

Nach dem großen Erfolg der Weihnachtspäckchenaktion in den vergangenen Jahren bittet die Tafel Rheinbach-Meckenheim auch in diesem Jahr wieder um Weihnachtspakete für ihre Kunden. Der Verein ruft die Bürger/innen in den Stadtgemeinden Rheinbach und Meckenheim auf, für sozial benachteiligte Mitbürger im Sinne des Tafelgedankens Lebensmittel für die weihnachtlichen Festtage zu spenden. Damit will die Tafel dazu beitragen, dass der Tisch in diesen Familien über die Feiertage ein wenig reicher als sonst gedeckt ist.

Nach den Erfahrungen der Tafel Rheinbach-Meckenheim sind Kaffee, Tee, Honig, Marmelade, Konserven sowie sonstige haltbare Lebensmittel, Gebäck und Schokolade für ein Weihnachtspäckchen besonders geeignet. Auch Einkaufsgutscheine sind begehrt, weil sie eine selbstbestimmte Auswahl von Lebensmitteln ermöglichen. Alkohol in Form von Getränken oder Süßigkeiten sowie Tabakwaren sollten dagegen nicht gespendet werden.

Die Tafel bittet darum, die Päckchen unverschlossen abzugeben. Grund hierfür ist, dass die Ausgabe der Pakete so besser an die Größe der Familien angepasst und Ernährungsbesonderheiten einzelner Tafelkunden berücksichtigt werden können. Die Tafel Rheinbach-Meckenheim unterliegt wie der Lebensmittelhandel strengen Hygienevorschriften. Daher bittet die Tafel, im Rahmen der Weihnachtspäckchen-Aktion keine kühlpflichtigen oder leicht verderblichen Lebensmittel zu spenden.

 

Annahme der Weihnachtspakete:

  • Rheinbach, Keramikerstraße 15 (Marei Keramikhallen)
    Samstag, 14. Dezember 2019, von 10 bis 18 Uhr

  • Meckenheim, Schwitzerstraße/Ecke Neustraße
    Freitag, 13. Dezember 2019, von 10 bis 18 Uhr


Rock ‚n‘ Roll in Meckenheim

 

Bereits zum vierten Mal spielte die Oldies-Band VINTAGE zugunsten der Tafel Rheinbach-Meckenheim unter dem Motto "Never Too Old To Rock 'n' Roll" auf. Im voll besetzten Saal im Zeughaus der Meckenheimer Stadtsoldaten gab es am 19. Oktober 2019 ein fulminantes Konzert mit Songs von Elvis Presley, Rolling Stones, Bob Dylan, Jimy Hendrix und anderen, die von den Zuhörern stürmisch beklatscht wurden. Am Ende des Konzerts waren die Gäste erst nach der dritten Zugabe zufrieden.

Ein besonderes Highlight war die Versteigerung eines von „Holzwurm Bruhn“ aus Hennef gebauten und kostenlos zur Verfügung gestellten Cajons (peruanisches Perkussionsinstrument) mit dem Logo und den Unterschriften der Bandmitglieder. Durch die Spenden sowie die Gebote für das Cajon kamen beachtliche € 1041 für die Tafel zusammen.

Dr. Uwe Petersen, Vorsitzender der Tafel, dankte in einem persönlichen Grußwort für dieses Engagement. Allein in Meckenheim werden aktuell 459 Personen betreut, darunter 164 Kinder, berichtete er. „Wir sind auf die Unterstützung von jedermann und jederfrau angewiesen.“ Wie in den Jahren zuvor unterstützten die Meckenheimer Stadtsoldaten die Veranstaltung in uneigen-nütziger Weise, stellten ihr Zeughaus kostenlos zur Verfügung und besetzten die Theke mit eigenem Personal, allen voran Kommandant Peter Klee.

Vintage (Jürgen Bodenstein, Peter Buchholz, Johannes von Depka und Ludwig Mickisch) bezeichnet sich selbst als Senioren-Band und gibt ihr Alter als Summe der Lebensjahre der Bandmitglieder an: 288 Jahre. Der Termin für das nächste Konzert zugunsten der Tafel Rheinbach-Meckenheim steht bereits: 14. November 2020, natürlich wieder im Zeughaus der Meckenheimer Stadtsoldaten.


Ein besonderer Tag für Bedürftige und Ehrenamtler der
Tafel Rheinbach-Meckenheim

 

Für 300 Kunden mit Kindern und Senioren der Tafel Rheinbach-Meckenheim und für die Ehrenamtler der Tafel war Samstag, der 21.9.2019, ein ganz beson­derer Tag. Die Tafel und die Regionalgesellschaft Lidl in Kerpen hatten in die Ausgabestelle am Standort Rheinbach eingeladen.

.. mehr

(Bilder in der Rubrik "Spenden - Spendenaktionen")


Tafel Rheinbach-Meckenheim e.V. erhält 5.413 € Lidl-Pfandspenden

 

Frau Seul von der Lidl-Regionalgesellschaft in Kerpen überreichte am 28.Mai 2019 einen symbolischen Scheck über 5.413,94 € an den Vorsitzenden der Tafel Rheinbach-Meckenheim Dr. Uwe Petersen. .. mehr ..

Vorstand der Tafel Rheinbach-Meckenheim im Amt bestätigt

 

Im Rahmen einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung der Tafel Rheinbach-Meckenheim am 28.1.2019 wurde der bisherige Vorstand (Vorsitzender Dr. Uwe Petersen, 1. stellvertretende Vorsitzende Karin Woyke, 2. stellvertretender Vorsitzender Hans-Joachim Peters, Kassenwart Ludwig Mickisch, Schriftführerin Edeltraud Sievert) im Amt bestätigt.  mehr...

Vorstand 2019


Die Rheinbach-Meckenheimer Tafel dankt allen Spendern

 

Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss im Jahr 2018 war die Ausgabe der Weihnachtspäckchen an die Bedürftigen in den Stadtgemeinden Rheinbach und Meckenheim.  mehr...


Jubiläumsfeier 20 Jahre Tafel Rheinbach-Meckenheim am 16. Juni 2018

 

Die Tafel Rheinbach-Meckenheim wurde am 15. Juni 1998 gegründet. Sie hat sich seither im Kontext der gesellschaftlichen Entwicklung vielfach gewandelt und angepasst. Gleich geblieben seit der Gründung ist jedoch ihre in der Satzung festgeschriebene Aufgabe, bedürftige Perso­nen durch das Sammeln nicht mehr benötigter, aber noch verwendungsfähiger Lebensmittel und Gegenstände des persönlichen Bedarfs und die Verteilung dieser Lebensmittel und Gegen­stände zu unterstützen..... mehr

18-16-16 20 Jahre


 

General-Anzeiger Bonn interviewt am 13.3.2018 Dr. Petersen zum Verteilsystem der Tafel:

 

Nachweis der Bedürftigkeit ist maßgebend
Uwe Petersen sieht keine Probleme beim Verteilsystem der Rheinbach-Meckenheimer Tafel


 

Ersthelferausbildung für unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

 

Auch wenn unser Betrieb meist reibungslos läuft, passieren kann immer etwas. Unfälle sind nirgendwo völlig auszuschließen. Dem wurde seitens des Vorstandes der Rheinbach-Meckenheimer Tafel nun Rechnung getragen: Am 4. September 2017 wurde erstmals eine ganztägige Ersthelferausbildung unter Leitung von Vertretern des Deutschen Roten Kreuzes in den Räumen des Georgsrings in Rheinbach durchgeführt. Insgesamt 17 ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stellten sich der Herausforderung des abwechslungsreichen, mit vielen praktischen Übungen angereicherten Programms.

Simulation der Erstversorgung eines verunglückten Motorradfahrers; das war nur eine von sehr vielen praktischen Übungen der Ersthelferausbildung.

17-09-04 Ersthelferausbildung

 


Helferinnen und Helfer sind immer willkommen

Getragen wird die Arbeit der Tafel durch ehrenamtlich tätige Menschen, die sich mit unterschiedlichen Zeitkontingenten für die Tafelarbeit engagieren.  Gerne bieten wir auch Gelegenheit zu einem „Schnupperkurs“, damit die Interessenten einschätzen können, was auf sie zukommt. Interessierte Personen melden sich bitte bei Karin Woyke (02225 6462) oder Dr. Uwe Petersen (02225 12798).